BBW im Oberlinhaus

Allgemeine Links & Einstellungen

Sprachwahl

Schriftgrößen

Links zum Verein

Volltextsuche


Menschen bilden. begleiten. behandeln.

Navigation

Sie sind hier:

Seiteninhalt

Informationen für Kostenträger

Die Angebote des Oberlin Berufsbildungswerks zielen darauf ab, dass junge Menschen mit Beeinträchtigung einen Einstieg ins Berufsleben finden und die Möglichkeit haben, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen. Ohne die Bewilligung der Maßnahmen durch die Kostenträger wäre das jedoch nicht möglich. 

Zielgruppen

Junge Menschen mit Körper-, Lern-, psychischen oder Mehrfachbehinderungen haben die Möglichkeit, im Oberlin Berufsbildungswerk eine Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme (BvB) oder eine staatlich anerkannte Berufsausbildung zu absolvieren.

Dies sind Jugendliche mit zum Beispiel spastischen Lähmungen, angeborenen oder erworbenen Querschnittlähmungen, neuromuskulären Erkrankungen wie zum Beispiel Muskeldystrophien und Atrophien oder multipler Sklerose, Epilepsie, psychischen Erkrankungen, Autismus-Spektrum-Störung (ASS), Unfallfolgen, Herz-Kreislauferkrankungen, chronischen Atemwegserkrankungen, Erkrankungen des Nierensystems (auch bei Dialysepflicht), Stoffwechselerkrankungen, Sehbehinderung, Hörbehinderung, Allergien und andere.

Infotermine


Interessierte Jugendliche können das Oberlin Berufsbildungswerk im Rahmen einer Gruppenführung kennenlernen. Wir zeigen in einem circa 1,5-stündigen Rundgang Ausbildungsstätten, das Internat, das Hauptgebäude mit der Mensa und geben einen Überblick über unsere Maßnahmen der beruflichen Rehabilitation und die Rahmenbedingungen des Oberlin Berufsbildungswerk.

An folgenden Freitagen kann das Oberlin Berufsbildungswerk nach telefonischer Anmeldung bei Ellen Kuhnt unter 0331 6694-123 besichtigt werden:

4. Mai
1. Juni
6. Juli
27. Juli
7. September
5. Oktober
2. November
7. Dezember

Zusätzliche Informationen

Seite drucken

Überblick über die Web-Angebote